News

E-Mail an Thorsten Stock:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

29.05.2017 Montag DLRG Neustadt beim "Tag der Parke"

"Tag der Parke" im Naturpark Steinhuder Meer

Am 21.05.2017 fand der diesjährige "Tag der Parke" in Mardorf statt; ein europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate, Naturparke und Großschutzgebiete.

Mit dabei war auch die DLRG Neustadt. Wir haben die Veranstaltung im Bereich des Naturparkhauses am Mardofer Uferweg  von beiden Seiten eingerahmt. Auf der einen Seite die DLRG Jugend mit ihrem Waffelstand, direkt daneben der Bootstrupp mit dem T6 als Zugfahrzeug und dem Hochwasserboot Biber. Auf der anderen Seite bildete die Rettungshundestaffel mit ihren Informationen, Vorführungen und Aktionen den Abschluß der "Party-Meile".

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich zahlreiche Besucher über die Aufgaben der DLRG, auch und gerade am Steinhuder Meer, informieren, sich mit den leckeren Waffeln stärken und auch bei den anderen Teilnehmern der Veranstaltung Informationen rund um den Naturpark Steinhuder Meer sammeln.
 

Mit einem Puppen-Dummy demonstrierte die DLRG Neustadt das Retten einer Person aus dem Wasser. Anfahren mit dem Motorrettungsboot, Anbordnehmen der Person, Kontrolle der Vitalfunktionen und ggf. Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) schon auf dem Boot, sowie an Land bringen und die Übergabe an den Rettungsdienst. Die Vorführung kam so gut an, dass sogar einige Segler nach einer Extravorführung für ihre Jugendlichen fragten. Hier stellte sich ein Freiwilliger in Neoprenanzug und Schwimmweste zur Verfügung, um so eine Rettung auch mal am eigenen Leibe zu erfahren.

Das Motorrettungsboot "Dory" wurde uns vom DLRG Bezirk Hannover-Land für die Veranstaltung freundlicherweise zur Verfügung gestellt und auch schon von der Wachmannschaft aus Eldagsen für uns vorbereitet.

 

Fotos: Doreen Juffa, Region Hannover

Kategorie(n)
Katastrophenschutz

Von: Thorsten Stock

zurück zur News-Übersicht